Wir über uns

Der Demokratische Frauenbund wurde im Oktober 1990 in Berlin gegründet, das Frauen- und Familienzentrum Zittau im Juli 1991, welches mit einer Projektleitung und Projektgruppen arbeitet.

Am 16. November 2010 erfolgte die Neugründung zum dfb - Regionalverband Sachsen Ost e.V.

Der Hauptzweck des Vereins ist die Förderung des demokratischen Gemeinwesens durch die besondere Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Bereichen des öffentlichen Lebens, der Familie und auf sozialem Gebiet. Der Verein arbeitet

  • gemeinnützig
  • überkonfessionell
  • parteienunabhängig

Das Frauen- und Familienzentrum Zittau ist eine Begegnungsstätte für Menschen jeder Bevölkerungsschicht und jeden Alters, wie z.B. Arbeitslose, Alleinerziehende, Behinderte, Spätaussiedler, Senioren und Familien.

Frauen- und Familienzentrum

Hier informieren wir Sie regelmäßig, welche Kultur- und Freizeitangebote wir für Sie bereithalten.

Aktive Freizeitgestaltung

Sie haben die Möglichkeit, an verschiedenen Zirkeln und Kursen teilzunehmen, wie z.B.:

  • Textilwerkstatt
  • Kreativwerkstatt
  • Singegemeinschaft
  • Literarischer Nachmittag / Erzählcafé
  • Schulungen
Veranstaltungen

Die aktuellsten Termine sowie wichtige Hintergrundinformationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Bitte beachten Sie, dass es erforderlich ist, eine Voranmeldung mit uns zu vereinbaren. In diesem Fall setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung unter: 03583 / 70 47 87

Vereinsfahrten (für Vereinsmitglieder)

Wir organisieren Vereinsfahrten mit unserem Bus für Mitglieder zum besseren Kennenlernen unserer Heimat und angrenzenden Orte im Dreiländereck.

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender für Juli und August 2020

Internationale Arbeit des Frauen- und Familienzentrums Zittau

Mitarbeit in der Projektgruppe Vereine und Verbände des Städteverbundes “Kleines Dreieck” Bogatynia (PL), Hradek n. Nisou (CZ) und Zittau (D)

Das Frauen- und Familienzentrum Zittau ist eingebunden in der Arbeitsgruppe Vereine und Verbände des Städteverbundes „Kleines Dreieck“.

In den regelmäßig stattfindenden Zusammenkünften werden die stattgefundenen trinationalen Veranstaltungen ausgewertet und neue Projekte geplant.

Auch das Frauen- und Familienzentrum war schon federführend bei Jahresprojekten:

  • Sächsisch-Polnisches Kleinprojekt
  • Sächsisch-Tschechisches Kleinprojekt

Diese Kleinprojekte waren möglich aufgrund der Förderung der Euroregion Neiße.

Inhalt der Projekte war:

  • das gegenseitige Kennenlernen der verschiedenen Kulturen, der Traditionen und Lebensweisen zu verschiedensten Anlässen
  • die Stärkung der Frauen- und Familienarbeit in unserer sozial schwachen Region unter dem Gesichtspunkt der Zusammenarbeit auf gemeinsamen Weg
  • die bessere sprachliche Verständigung durch die Intensivierung der Zusammenarbeit sowie
  • - eine gesunde Lebensweise durch gemeinsame sportliche Aktivitäten
Langjährige Verbindung zum “Verband der Deutschen” in Liberec (CZ)

Freundschaftliches Verhältnis mit regelmäßigen gegenseitigen Besuchen, verbunden mit dem Austausch der Neuigkeiten in unseren Vereinen und eingebunden in die Projektarbeit des Städteverbundes „Kleines Dreieck“.

Dank der Unterstützung des Sachgebietes Integration des Landratsamtes Zittau konnte das Frauen- und Familienzentrum Zittau integrative Maßnahmen durchführen, gefördert durch den Freistaat Sachsen im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen.

Kleinprojekt Polen - Sachsen

Das Projekt „International gesund bleiben in der Familie am Dreiländereck“ wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und den Staatshaushaltsmitteln im Rahmen des Kleinprojektefonds Interreg Polen - Sachsen 2014-2022 kofinanziert.

Sozialkaufhaus "Eurolino"

Das Sozialkaufhaus „Eurolino“ des Frauen- und Familienzentrums Zittau besteht seit dem 08. April 2006.

Das "Eurolino" nimmt gut erhaltene Bekleidung, Haushaltsartikel, Haushaltsgeräte sowie Möbel, Spielzeug und vieles andere mehr als Spenden an.

Diese Sachspenden werden von den Mitarbeitern des Frauen- und Familienzentrums bei Bedarf abgeholt, entsprechend wieder aufgearbeitet und kommen sozial-bedürftigen Bürgern zugute.

Das Sozialkaufhaus ist natürlich auf die Spendenbereitschaft der Bürger angewiesen.

Eurolino Haus außen

Anschrift:

dfb-Regionalverband Sachsen Ost e.V.
Frauen- und Familienzentrum Zittau
Sozialkaufhaus
Bahnhofstraße 17
02763 Zittau

Telefon:
03583 - 70 47 87 oder 79 50 94

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
08.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Beratungs- und Organisationshilfe

Energieberatung

Leuchtmittel grün

Fachleute geben Auskunft über:

  • energiesparende und umweltschonende Heizsysteme
  • Heizungs- und Lüftungskonzeptionen für Neu- und Altbauten
  • bauphysikalische Probleme sowie
  • baulichen Wärme- und Feuchtschutz

Wer sich konkret über Wärmeschutz oder Heizungstechnik informieren will, sollte möglichst eigene Unterlagen mitbringen, so dass der Berater speziell darauf eingehen kann.

Hinweis: Nur nach telefonischer Voranmeldung unter: 03583 / 70 47 87

Die genauen Tage und Zeiten finden Sie auch unter Veranstaltungen.

Bürgerberatung der Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Händeschütteln

Lassen Sie sich einmal im Monat von 10.00 - 16.00 Uhr beraten über

Verbraucherrecht: Kaufverträge, Werkverträge, Reisemängel und vieles mehr

Hinweis: Nur nach telefonischer Voranmeldung unter: 03583 / 70 47 87

Die genauen Tage und Zeiten finden Sie auch unter Veranstaltungen.

Mitgliedschaft / Spenden

Sie möchten Mitglied werden?

Verschlungene Arme und Hände

Mitglied des dfb - Regionalverband Sachsen Ost e.V. kann jeder werden, der seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat und bereit ist, die Satzung des Vereins anzuerkennen sowie in ihrem Sinne zu wirken.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 15,00 Euro

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann treten Sie mit uns in Kontakt und werden Sie Mitglied im dfb - Regionalverband Sachsen Ost e.V.

Sie möchten spenden?

Im Falle Ihrer Mithilfe werden Ihre Spenden auf dem folgenden Konto dankend entgegengenommen:

Spendenkonto:           Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Kontoinhaber:            dfb-Regionalverband Sachsen Ost e.V.
Bankverbindung:        Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
                                        IBAN:DE 18 850501003100043056
                                        BIC: WELADED1GR
Verwendungszweck:  Spende für Frauen- und Familienzentrum Zittau

Kontakt

Straßenkarte

dfb-Regionalverband Sachsen Ost e.V.
Frauen- und Familienzentrum Zittau
Bahnhofstraße 17
02763 Zittau

Tel.: 03583 - 70 47 87 oder 79 50 94
Mail: dfb-zittau[at]gmx.de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag von 8.00 - 15.00 Uhr
Freitag von 8.00 - 14.00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten bei Kursen, Zirkeln und Veranstaltungen

Service

Hier finden Sie Auszüge aus der aktuellen Satzung des dfb Zittau.

§ 1 Name und Sitz und Gliederung

(1) Der Verein führt den Namen
"dfb - Regionalverband Sachsen Ost e.V."
(2) Er hat seinen Sitz in Dresden. Er ist als rechtsfähige Untergliederung im zuständigen Vereinsregister eingetragen.
(3) Der dfb - Regionalverband Sachsen Ost e.V. ist ein überparteilich und überkonfessionell arbeitender Verein, arbeitet ausschließlich im Bundesland Sachsen.

§ 2 Gemeinnützigkeit

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
(2) Seine Mittel dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

§ 3 Zweck des Vereins

Hauptzweck des Vereins ist die Förderung des demokratischen Gemeinwesens durch die besondere Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Bereichen des öffentlichen Lebens, der Familie und auf sozialem Gebiet. ….. Zur Verwirklichung dieses Hauptzwecks initiiert und betreibt der Verein insbesondere Begegnungsstätten für Frauen, Männer und Familien in besonderen Lebenssituationen und fördert die Hilfe zur Selbsthilfe. Weiterer Zweck des Vereins ist die Förderung von Toleranz und Völkerverständigung, vor allem durch die gezielte Förderung und Integration von Minderheiten in die Gesellschaft. Des Weiteren übernimmt der Verein die Betreuung und ideelle Unterstützung im Rahmen der Integration für ausländische Frauen und ihre Familien, wie Spätaussiedler / -innen und Asylbewerber / -innen.

Impressum

Für den Inhalt dieser Internetseiten ist verantwortlich:

dfb - Regionalverband Sachsen Ost e.V.
Frauen- und Familienzentrum Zittau
Bahnhofstr. 17
02763 Zittau

Kommunikation: (03853) 70 47 87
Kommunikation: (03583) 79 50 94
vertretungsberechtigter Vorstand: Frau Susanne Paul (Vorsitzende)
für den Regionalverband Sachsen Ost:
Frau Susanne Paul (Regionalbeauftragte)

Registereintrag:
Eintragung im Vereinsregister
Registergericht: Amtsgericht Dresden
Registernummer: VR 5319

Umsatzsteuer:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
Steuer-Nr.: 202/140/17386

Webdesign: Thiemgeist

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen sowie innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

dfb-Regionalverband Sachsen Ost e.V.
Frauen- und Familienzentrum Zittau
Bahnhofstraße 17
02763 Zittau

Regionalbeauftragte: Susanne Paul
Mail: dfb-zittau [at] gmx.de
Web: www.dfb-zittau.de

Arten der verarbeiteten Daten

- Bestandsdaten (z.B., Personen-Stammdaten, Namen oder Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Für Nutzer aus dem Geltungsbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), d.h. der EU und des EWG gilt, sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, Folgendes:
Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO;
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Die Rechtsgrundlage für die erforderliche Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Verarbeitung von Daten zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden, bestimmt sich nach den Vorgaben des Art 6 Abs. 4 DSGVO.
Die Verarbeitung von besonderen Kategorien von Daten (entsprechend Art. 9 Abs. 1 DSGVO) bestimmt sich nach den Vorgaben des Art. 9 Abs. 2 DSGVO.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgabenunter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Nutzer eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Daten anderen Unternehmen unserer Unternehmensgruppe offenbaren, übermitteln oder ihnen sonst den Zugriff gewähren, erfolgt dies insbesondere zu administrativen Zwecken als berechtigtes Interesse und darüberhinausgehend auf einer den gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Grundlage.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Schweizer Eidgenossenschaft) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen oder Unternehmen geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich ausdrücklicher Einwilligung oder vertraglich erforderlicher Übermittlung, verarbeiten oder lassen wir die Daten nur in Drittländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, zu denen die unter dem "Privacy-Shield" zertifizierten US-Verarbeiter gehören oder auf Grundlage besonderer Garantien, wie z.B. vertraglicher Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, dem Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlichen internen Datenschutzvorschriften verarbeiten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission).

Rechte der betroffenen Personen

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.

Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend. den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.

Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Sie haben ferner nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung in den Einsatz von Cookies bitten (z.B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Cookies der Nutzer entsprechend den nachfolgenden Erläuterungen im Rahmen dieser Datenschutzerklärung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) oder sofern der Einsatz von Cookies zur Erbringung unserer vertragsbezogenen Leistungen erforderlich ist, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, bzw. sofern der Einsatz von Cookies für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt erforderlich ist oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. e. DSGVO, verarbeitet.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Wir bitten Sie sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Erbringung unserer satzungs- und geschäftsgemäßen Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Mitgliedern, tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke